Projekte

Materialien

Rückblick

Wir über uns

Impressum

Kontakt

Spenden

Start

 












MATERIALIEN -> FILME




Rio Negro

Das schmierige Geschäft der WestLB in Ecuador


Ecuador zählt zu den ärmsten Staaten der Welt und durchlebte in der Vergangenheit viele politische und ökonomische Krisen. Die Wirtschaft des südamerikanischen Landes ist primär auf den Export von Erdöl ausgerichtet. Unablässig fördern die Pumpen Öl, um die gewaltigen Auslandsschulden zu senken.
Die Produktionsbedingungen haben die Landschaften gezeichnet und das Zusammenleben vieler (indigener) Einwohner_innen verändert. Die Böden und Gewässer der Regenwaldgebiete sind verseucht, die Menschen
an Krebs erkrankt. Jetzt wird eine zweite Pipeline vom Amazonasbecken zur Pazifikküste gebaut.

Korruption, Bestechung und illegale Enteignungen prägen das Großprojekt von ecuadorianischer Regierung und transnationalen Ölkonzernen. Finanziert wird der Bau durch den 900 Mio. $ Kredit der Westdeutschen Landesbank (WestLB). Trotz massiver Kritik aus dem In- und Ausland hält die größte deutsche Kreditanstalt bedingungslos an der Gewinnquelle fest.


FILMTRAILER




Filmemacher Heiko Thiele war sechs Monate in den verschiedenen Regionen des Andenstaates unterwegs. Die Dokumentation zeigt die negativen Auswirkungen der 30jährigen Ölgeschichte, das profitable Geschäft mit dem "schwarzen Gold", die Interessen der WestLB und den Widerstand der Menschen gegen Ölförderung und Pipelinebau.
Zu diesen Schwerpunkten interviewte er Umweltorganisationen, Regierungsvertreter_innen, Sprecher_innen indigener Gemeinschaften, Wirtschaftswissenschaftler_innen, Pipelinekonstrukteur_innen und Ärzt_innen.


DVD, 50 Minuten, Ecuador/Deutschland 5/2002

Idee & Konzept: Heiko Thiele
Kamera & Schnitt: Heiko Thiele
Produktion: Zwischenzeit e.V.


10,- Euro plus Versandkosten (D: 1,50 Euro / International: 3,50 Euro)

Im Preis sind 2,- Euro Spende für Organisationen in Ecuador enthalten.

=> Bestellungen an: film[at]zwischenzeit-muenster.de